VEREIN(T) – Lesung „Eine Zierde für den Verein“ 

Lesung im Waldscwimmbad

Schwimmgustl krault, springt und trainiert im Schwimmverein
einer bayrischen Kleinstadt. Bis er sich in die
Mehl-Vertreterin Frieda Geier verliebt. Gustls Stern im
Verein droht zu sinken. Noch schlimmer, die unabhängige
Frieda will nicht in seinem Tabakwarengeschäft mitarbeiten.
Sie verkörpert den Typus der „Neuen Frau“
in einer Zeit, in der aufbrechendes weibliches Selbstbewusstsein
und überkommene Konventionen aufeinanderprallen.
Marieluise Fleißers „Roman vom Rauchen,
Sporteln, Lieben und Verkaufen“ von 1931 erzählt über
Sportfieber, Körperwahn, Vereinsgeist und über weibliche
Emanzipation, männliche Gewalt und die gesellschaftlichen
Verhältnisse in den 1920er Jahren. Mit Babette Winter
(Sprecherin) und Roman Metzner (Akkordeon).

Do, 8.9., 20 Uhr


Neu-Isenburg, Waldschwimmbad, Alicestraße 118


VVK: Kulturbüro Hugenottenhalle,
Frankfurter Straße 152,
Tel. 06102 747-414, stefanie.kilian@stadt-neu-isenburg.de


Eine Kooperation im Rahmen der Ausstellung „VEREIN(T)“
Stadt und Stadtwerke Neu-Isenburg, Museum „Haus zum Löwen“, SC Neu-Isenburg e. V., KulturRegion FrankfurtRheinMain Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes